Unser Gesundheitsportal

Senior-Therapie

Gesund sein - eine Selbstverständlichkeit....bis man krank wird.

Plötzlich spielt alles eine untergeordnete Rolle - Geld, Stress auf der Arbeit, Urlaub, alles verliert an Bedeutung.

Wir möchten alle gesund sein und das bis ins hohe Alter. Doch da stellt sich die Frage, ab wann gilt man als alt? Diese Frage lässt sich heute anders beantworten als noch vor 50 Jahren. Die Lebenserwartung liegt heute bei fast 80 Jahren, um 1970 noch bei 70 Jahren und 1910 bei nur 44 Jahren. Im 18. Jahrhundert hatten die Menschen nur 30 Jahre und weniger zu leben. Dabei haben Frauen eine um ein paar Jahre längere Lebenserwartung als Männer.

Neben Krieg, Krankheiten, Hunger und fehlender Hygiene gibt es durchaus noch weitere Faktoren, warum wir heutzutage älter werden. Doch schafft das zunehmende Alter für uns auch neue Probleme. Zwar wollen wir mit 70 vielleicht nicht mehr mit den jungen Teenagern um die Wette rennen, aber mit den Enkeln auf dem Boden sitzen und ohne Hilfe von dort aufstehen zu können, würde den Meisten von uns schon genügen. Sollten wir es dann doch noch schaffen uns auf den Boden zu setzen, werden wir allerdings von den Kleinen im Memorie gnadenlos abgezockt.

Wie schaffen wir es also Geist und Körper fit zu halten? Um ehrlich zu sein, kann keiner darauf eine wirklich 100%ige Antwort geben. Vor vielen Krankheiten, wie z. B. Demenz können wir uns derzeit noch nicht schützen. Gegen Knie- oder Hüftverschleiß ist auch noch kein Kraut gewachsen. Doch wir können den Rahmen, in dem wir uns befinden, etwas weiten und verbessern. Was soll das genau bedeuten? Wenn Sie noch nie einen Marathon gelaufen sind, ist es unwahrscheinlich, dass Sie jetzt im Alter von 70 Jahren und mit kaputten Knien noch einen laufen werden. Aber vielleicht schaffen Sie es ja den Weg bis zum Bäcker und wieder zurück mit dem Fahrrad beschwerdefrei zu meistern. Es hilft in kleinen Schritten zu denken. Man muss sich täglich kleine Herausforderungen stellen, aber eben nur Kleine. Erst wenn diese für Sie einfach zu schaffen sind, können Sie sich der nächsten widmen. Aber auch das muss nicht immer sein. Um die körperliche Fitness zu erhalten, reicht es ein gewohntes Training beizubehalten.

Dies zeigt sich bei unserer geistigen Fitness etwas anders. Kreuzworträtsel sind am Anfang noch recht fordernd, werden allerdings schnell zur Routine. Nach einigen gelösten Kreuzworträtseln sind es irgendwann immer wieder die gleichen Antworten. Unser Geist muss stetig etwas Neues lernen, um fit zu bleiben. Auch wenn es Ihnen nicht zusagt, doch das Einfachste um den Geist zu trainieren und zu fordern ist es, das zu tun, was die Jugend macht. Handy / Internet /Apple-Watch....überall gibt es etwas Neues zu lernen. Und vor allem kann man sich damit Zeit lassen. Sie müssen sich nicht vom Ungeduldigen Enkel die Technik  im Detail erklären lassen. Versuchen Sie es selber - Prepaid karte ins Handy und alles, wo "jetzt kaufen" steht mit nein beantworten - schon ist das Risiko gering.

Wenn Sie Geist und Körper im gleichen Maße trainieren wollen, gibt es nichts Besseres als Tanzen. Soziale Kontakte halten Sie jung, die Bewegung hält Sie fit und das Erlernen der Tanzschritte wird Sie geistig fordern. Versuchen Sie es einfach mal!

Ihr ewig junger Apotheker

                                                               Jörn Graé

- top Preise                 

      - top Beratung

                     - top Service

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Samstag

Sonntag

8:00 - 13.00  u.  14.30 - 18.30

8:00 - 13.00  u.  14.30 - 19.00

8:00 - 13.00  

8:00 - 13.00  u.  14.30 - 18.30

8:00 - 13.00  u.  14.30 - 18.30

8:30 - 13.00

Geschlossen